Wozu befähigt unsere Change Supporter:in Ausbildung?

Ihre Mitarbeitenden bereiten sich in diesem 3-tägigen Qualifizierungsprogramm darauf vor, als Sparrings- und Ansprechpartner für Mitarbeitende in Change-Prozessen wirksam zu sein.

 

Wir widmen uns u.a. den Fragen: Welches sind die Erfolgsfaktoren im Changemanagement? Kann man Change überhaupt managen? Wie gehen wir mit Reaktionen und Widerständen um? Was bedeutet das Arbeiten am oder im System? Wie können wir individuelle Beratung und Begleitung ermöglichen? Was braucht es, um im Kontakt wirksam zu werden? Wie kann hier eine ermutigende Gesprächsführung und ein positives Menschenbild helfen? Was benötigen Menschen in kritischen (Team-) Situationen? Welche Rolle(n) und Verantwortung(en) kann ein Change Supporter:in annehmen? 

Wir trainieren und reflektieren in diesem Programm:

1.   Lösungsorientierte Kommunikation

2.   Gesprächsinterventionen in kritischen Momenten

3.   Die eigene Grundhaltung zum Thema Change und Transformation

4.   Typische Spannungsfelder in Change-Prozessen

5.   Das Thema: Schauspieler:innen trainieren oder Änderungen am Drehbuch inszenieren?! (Systemtheorie)

6.   Systemische Fragetechniken

7.   Symbiosen / Passivität und der Ausstieg

8.   Drama-Dreieck und Game-Pentagon: Ist das Kunst, oder kann das weg?

9.   Sinn und Unsinn zum Thema Motivation in Change-Prozessen

10. Tabuzone Macht: Wie können wir mit organisationalen Machtinszenierungen umgehen?

11. Was tun wenn´s brennt? Reaktionen und mögliche Interventionen in dysfunktionalen Teamdynamiken.

Dieses Qualifizierungsprogramm kann in einem Co-Creation Prozess exakt auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden, um im Programm eine maximale Relevanz und Wirksamkeit für die Teilnehmenden zu erzielen.


Sprechen Sie uns unverbindlich an! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.